Eine Villa, ein Boot, ein Fortbewungsmittel, ein Burger und ein Hund. Der Einkaufszettel der Kinder bei Pfennigfuchser hatte es in sich. Doch wer nicht gleich bei jedem Angebot der Händler zugeschlagen und ein wenig gefeilscht hat, der konnte am Ende auch ziemlich weit oben im Ranking landen. Viele illegale Geschäfte mit dem Schwarzmarkt konnte die Olizei zwar verhindern. Aber manche schafften es dennoch Geld über diese dunklen Wege zu sparen.

Am Nachmittag musste ein Raub bei Cluedo aufgeklärt werden. Viele Augenzeugen gaben allerdings erst Hinweise, wenn kleine Spiele gespielt wurden oder man an vermutlichen Tatorten nach hinweisen gesucht hatte. Am Ende kamen alle Gruppen auf den Dieb und die Beute. Nach Cluedo hatten die Betreuer eine spontane Outdoor Disko aufgebaut, in der gemeinsam zu fetten Beats gestampft wurde.

Beim Fernsehen kann man nur anrufen, um Teil der Show zu sein. Bei uns ist man mittendrin und kann helfen, sein Team zum Sieger zu machen. So auch bei "Mein Betreuer kann". In diversen Mini-Spielen, wie Seilspringen, Zungenbrecher aufsagen oder Bundesligavereine nennen mussten die Gruppenbetreuer Aufgaben bewältigen. Aufgabe der Kinder war es vorher zu tippen, ob ihr Betreuer diese Aufgabe bewältigen kann oder nicht.