Am Morgen von Tag 3 wurde erst einmal ausgiebig gefrühstückt. Gut gestärkt begann dann der erste EVB. Ganz unter dem Motto Tabaluga und der bekannten Show "Tabaluga Tivi" nachempfunden, mussten die LaKis verschiedenste Aufgaben bewältigen, um schließlich gegen Arktos zu gewinnen. Doch das Eisschollen-Labyrinth war nicht so leicht, wie manch einer nun vielleicht denkt und so wurde diese letzte Aufgabe zur schwierigsten. 
Zum Glück konnten die LaKis allerdings siegen. 

Der Nachmittag wartete mit einer neuartigen Show auf. "Villa Kunterbunt" war eine Mischung aus vielen Zeltlagerklassikern, unter anderem Remmi Demmi und Exekutorium. Somit gab es vier Farben die mit, bzw. gegen Ihre Gladiatoren in der Arena kämpften. Die Verliererfarbe, zumeist pink musste eine Strafe hinnehmen. 

The 80s are back in Town. Oder so ähnlich. Am letzten Abend gab es die legendäre Samstagsabend Show "Dalli Dalli". Verrückt verkleidete (haben die das wirklich früher so getragen?!) Betreuer ermittelten jeweils in Zweierteams ihren Sieger. Die typischen Aufgaben absolvierten Sie mal SPITZE! und mal eher unterdurchschnittlich.

 

Nach der Show ging es aber noch nicht ins Bett, sondern es gab zum ersten Mal Nacht AG's anstelle einer Nachtwanderung. In Anbetracht der großen Auswahl in Form von Nachtsparziergang, Lagerfeuer, Black Stories, Werwölfe und Co konnten alle Teilnehmer verkraften, dass es dieses Mal keine Schreckmomente gab.