ZiT 4 findet statt, aber die Anmeldung wird anders

Zum Jubiläum was neues. Dieses Jahr im Herbst soll unsere zehnte Übernachtung in der Selker Turnhalle stattfinden. Doch jede TuHÜb und jedes ZiT hat uns bis jetzt vor neue Herausforderungen gestellt. So auch dieses mal. Allerdings war die Hürde fast zu hoch für uns und trotzdem können wir jetzt verkünden, dass wir eine Lösung gefunden haben:

 

Unser Problem hieß zum aller ersten Mal Betreuer*innen. Wir haben nicht ausreichend Leute gefunden, die Zeit und Lust haben im Herbst für sechs Tage in eine neue Welt einzutauchen. Gerade Abitur gemacht oder kurz davor, gerade das Studium angefangen oder mitten drin, gerade die Ausbildung begonnen, neue Arbeitgeber*innen und diverse andere Veränderungen im Alltagsleben unserer Teamer*innen haben es schwer gemacht die Hoffnung zu behalten, dass wir im Herbst wieder ein ZiT stattfinden lassen können.

 

Denn oberste Priorität bei allen unseren Aktionen und Planungen hat die Sicherheit aller Teilnehmer*innen. Und diese können wir nur mit einem gewissen Betreuungsschlüssel gewährleisten. Ein Grundsockel an Betreuer*innen, die dauerhaft anwesend sein werden hat sich nun mit einer verdammt coolen und flexiblen Lagerleitung zusammengefunden und wird mit ein paar Änderungen im System und der Einplanung von Betreuer*innen, die nur gewisse Zeiten anwesend sein können die Übernachtung wie gewohnt zu einem Highlight machen. 

 

Wie bereits angesprochen ist der Knackpunkt dieser Veranstaltung der Betreuungsschlüssel. Somit werden wir dieses mal eine etwas andere Anmeldung anbieten müssen. Mit dem aktuellen Team und der derzeitigen Planung, können wir erstmal nur 40 Teilnehmer*innenplätze freischalten. Da sich Urlaubsanträge und weitere Dinge in den kommenden Tagen noch klären werden, schrauben wir die Zahl je nach weiteren Zusagen von Teamer*innen weiter nach oben. Wer darüber informiert bleiben möchte, sollte häufiger auf unsere Website schauen oder uns auf Facebook, bzw. Instagram abonnieren. Daher werden wir die komplette Vorbereitungszeit über auch noch Betreuer*innenbewerbungen von interessierten Menschen angucken und die Lagerleitung entschiedet, ob diese Personen Teil des Teams werden. 

 

Wenn das Kontingent an 40 Plätzen ausgeschöpft ist, werden wir Wartelisten erstellen. Somit rutschen automatisch die Leute bei Erhöhung des Kontingents nach, die nach dem Windhundverfahren („Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.“) diese Plätze bekommen hätten. Daher lohnt es sich auf jeden Fall mit auf die Wartelisten zu gehen. Maximal werden wir bis 60 Teilnehmer*innen aufstocken. Mehr kann unser Gelände, unabhängig von der Betreuer*innenanzahl einfach nicht verkraften. Wie immer werden wir die Plätze zur Hälfte an Mädchen und zur anderen Hälfte an Jungs vergeben. Änderungen dieses Anmeldesystems behalten wir uns aufgrund der komplizierten Ausgangssituation vor. Sollte es zu Änderungen kommen, werden wir aber rechtzeitig darüber informieren.

 

Die Anmeldung für das erste Kontingent startet am Mittwoch, den 08. August 2018 um 18.00 Uhr! Mehr Informationen zur Aktion gibt es hier.