Adventskalender '17 - Türchen 11

Türchen 11

Vom "normalen" betreuer zur Teamvertretung

Jedes Jahr gibt es ein Jahrestreffen, bei dem eine neue Projektleitung und eine neue Teamvertretung gewählt werden und natürlich hagelt es da reichlich Vorschläge, wer geeignet wäre. Da kann es wirklich jeden treffen. Einen kleinen Einblick wie das Leben in der Teamvertretung ist, bekommt ihr heute.

Ich weiß noch, damals, als ich das erste mal etwas von Haddeby macht Zeltlager gehört bzw. gelesen hatte. Sofort kamen mir Gedanken in den Sinn wie: echt cool, dass es endlich auch mal in Haddeby Zeltlager geben soll, oder wow, da sind echt einige als Betreuer unterwegs, die ich kenne !
Einige Zeit verging, bis ich dann zum Jahrestreffen eingeladen wurde, worüber ich mich sehr doll freute.

Schon während des Ankommens beim Jahrestreffen sah ich immer mehr Gesichter, die mir bekannt vorkamen. Von der ersten Minute dieses Jahrestreffens an war ich Feuer und Flamme für dieses Projekt. Bis heute hat dieses Gefühl nicht nachgelassen, da HmZ eine eigene kleine Welt ist, in die ich immer wieder gerne als Teamer eintauche und alles andere dabei ein kleines bisschen nach hinten schieben kann.
Das Jahrestreffen 2017 war und wird immer etwas besonderes sein. Da wurde mir eine wichtige Aufgabe übertragen, denn ich wurde in die Teamvertretung gewählt. Schon in den letzten Jahren habe ich die Teamvertretung bewundert, weil sie das gesamte Team vertritt und ihm eine Stimme verleiht und die Verbindung zwischen Projektleitung und Team herstellt. Und dann wurde ich ein Teil davon. Zuerst dachte ich, dass ich jetzt super viel zu tun hätte, was sich im Nachhinein aber als falsch erwiesen hat. Zwar trifft man sich als Mitglied der Teamvertretung öfters mal zum planen und organisieren für Anstehendes, aber dafür bekommt man auch einen großen Einblick hinter die Kulissen, was viele Teamer vielleicht nicht gleich mitbekommen, und auch Hintergrundwissen spielt viel in die Planung mit ein.

Wenn ich jetzt ein Fazit ziehen sollte, würde ich sofort sagen, dass es sich gelohnt hat, seine Freizeit für die Teamvertretung zu opfern, da man ein wichtiger Bestandteil von Haddeby macht Zeltlager ist und viele Ideen mit einbringen kann. Mal sehen, was bei den nächsten Jahresplanungen auf mich zukommt........

geschrieben von


Kommentar schreiben

Kommentare: 0