Adventskalender '17 - Türchen 7

Türchen 7

Die ersten Tage bei HmZ

Auch wenn es für die Kinder immer so scheint als wären alle Betreuer schon ewig Freunde, ist dem nicht so. Jeder von uns war mal neu im Team und jeder von uns musste erstmal verarbeiten, was da so abgeht. Heute erzählen wir euch von diesen ersten Tagen.

Die erste Vorbereitung für die TuHüb V stand uns bevor und wir machten uns aufgeregt auf den Weg nach Selk.
Wir kamen in dem Funkloch Selk an und gingen zögernd in den Teamerraum. Fremde Augenpaare guckten uns neugierig an und als wir in die freundlichen Gesichter blickten, verflog die erste Aufregung. Nachdem wir die anderen Teamer betrachtet und herzlich umarmt haben, fiel unser Blick auf den überladenen Buffettisch, wo einen die Frikadüsen und Lillifeemuffins sofort ins Auge stachen.

Den Gesprächen der anderen Teamer konnten wir nur schwer folgen, weil die zahlreich genutzten Abküs für Verwirrung sorgten.

Und dann gings los. Der erste WUP war angesagt und alle Betreuer sprinteten in die Turnhalle und wir 2 guckten uns verwirrt an und wussten nicht, was abgeht. Beim WUP „Arschzyklopen“ schwanden dann die Berührungsängste und die Stimmung wurde angeheizt.
Am Abend entstanden dann beim Baden und Bobbycarrennen schon die ersten Insider.

In den produktiven Phasen in den nächsten Tagen, bekam man einen Einblick auf die Sommeraktion und die Vorfreude wuchs schon jetzt ungemein.

Am Ende der 1. Vorbereitung fuhren wir mit einem lachenden und einem weinenden Auge nach Hause, da das Wochenende schnell vorüberging, aber wir wussten, dass die nächste Vorbereitung kommen würde, auf die wir schon unheimlich viel Bock hatten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0